Archivbild (c) Dipl.-Ing. Michael Schröder - der erste Eindruck zählt

Als Mieter sind vielfältige Parameter bei der Anmietung von Wohnraum zu beachten. So wurden bereits in der Publikationsserie “Tipps für künftige Mieter” folgende Hinweise Aspekte näher beleuchtet:

Die Wohnlage, Infrastruktur und die Nachbarschaft, Anforderungen an das Gebäude, den Wohnraum, die Räumlichkeiten und die Ausstattung, der Mietvertrag und die Mietkonditionen sowie Verhaltensweisen in Bezug auf den und die direkte Nachbarschaft

Als Vermieter gelten ebenfalls mannigfaltige Dinge zu beachten, soll die effektiv und nachhaltig vermietet werden. Diese Artikelserie hier soll dabei ebenfalls in 4 wesentliche Abschnitte geteilt sein:

1. Wie biete ich als Vermieter meine Mietsache möglichst effektiv an, um schnellstmöglich einen anforderungsgemäßen Mieter zu finden?

2. Zu welchen Konditionen biete ich die Mietsache an und welche Parameter wirken sich auf den Mietpreis aus?

3. Die richtige Wahl des Mieters - was muß ich beachten? …und

4. Wie gehe ich mit meinem Mieter um? Verhaltensweisen im Miteinander von Vermieter zu Mieter.

Beginnen wir mit dem 1. Punkt: die Vermarktung der Mietsache. Dabei sollte man als Vermieter insbesondere 2 Aspekte bedenken: Wie kann ich das, was ich anbiete, bestmöglich präsentieren? und: Wie biete ich die Mietsache an? Denn wie beim Verkauf eines Autos ist auch bei der einer Wohnung oder eines Hauses der Zustand der Mietsache natürlich ein wesentlicher Faktor der Entscheidungsfindung beim Mieter.

Die Mietsache auf “Vordermann” bringen!

Was sich logisch und als selbstverständlich anhört, zeigt sich in der Realität leider immer wieder als echte Ausnahme. Ungereinigte Wohnungen, verlebte Wohnräume, verbrauchte Ausstattung: So begegnen Mieter oftmals dem “künftigen neuen Zuhause”. Der erste Eindruck zählt oftmals. Natürlich nicht immer, denn Karaktere sind verschieden. Doch möchten Sie als Vermieter einen “ordentlichen Mieter” finden, so sollten Sie Ihm auch eine “ordentliche Mietsache” präsentieren. Grundsätzlich sollte vor Vermietungsbeginn das Möglichste getan werden, um die Mietsache auf “Vordermann” zu bringen. Dazu zählen insbesondere:

1. eine Grundreinigung und Entrümpelung von Vormieter-Hinterlassenschaften, 2. wenn notwendig ein neuer Anstrich ,3. das Herausputzen insbesondere der Bäder und der Küche, 4. gutes Durchlüften und wenn nötig heizen der Wohnung auf Normaltemperatur, 5. das Putzen der Scheiben und Gläser sowie 6. das reparieren von Defekten und prüfen der Funktionen

Wenn der Bodenbelag nicht mehr gut aussieht, oder die Küche verbraucht ist, dann sollte man sich als Vermieter gedanken machen, diese zu erneuern. Dies kann jedoch auch mit einem potentiellen Mieter besprochen werden, um z.B. dessen Wünsche mit einzubeziehen. So könnte eine Mietbeziehung schon mit Vorteilen für beide Seiten beginnen. Und ein gutes Argument zur Vermietung ist diese Vorgehensweise ebenso, denn der Mieter sieht, daß der Vermieter bereit ist, auch etwas in die Mietsache hineinzugeben. Mit einer ordentlichen Mietsache werden Sie in aller Regel schneller einen zufriedenen Mieter finden, der bereit ist, mehr Geld zu bezahlen und dies auch nachhaltig, da er sich mit der Mietsache identifizieren kann und sich hierin wohlfühlt.

Ist die Mietsache nun bestmöglich hergerichtet und präsentiert, kann die Organisation der Vermietung beginnen. Es bestehen regulär zwei Möglichkeiten, eine Wohnung oder ein Haus, sprich eine Unterkunft, an den Mann / die Frau zu bringen: 1. durch eigene oder private Initiative und Vermarktung oder durch die professionelle Hilfestellung eines Fachmann, wie z.B. eines Immobilienmaklers. Welche Vorteile hat nun die eine oder andere Variante?

Die Immobilien selber vermarkten:

Die Vermarktung selber in die Hände zu nehmen schein in erster Betrachtung sinnvoll, denn eine Anzeige in der Zeitung oder im Internet ist schnell angelegt, der künftige Mieter muß keine Provision an den Makler bezahlen und Gespräche können schnell, ohne die stetige Abstimmung mit dem , durchgeführt werden. Diese Variante ist dann empfehlenswert, wenn ein Immobilienbesitzer / Vermieter Erfahrungen in diesen Gesprächen hat und ggf. schon mehrfach erfolgreich Immobilienvermietungen durchgeführt hat. Menschenkenntnis und Einschätzungsvermögen in Bezug auf den Mieter und dessen Lebenseinstellung / Zahlungsmoral / Verhaltensweise ist hier ebenso gefragt wie die Kenntnis zu allen Fragen rund um die Immobilie, den und die Mietvertragsgestaltung wie auch die Nebenkosten. Fühlt amn sich als Vermieter auf diesen Gebieten fit, dann steht der Eigenvermarktung nichts im Wege.

Die Vermietung über den Immobilienmakler:

Doch nicht jeder Immobilienbesitzer / Vermieter ist auch Experte auf dem Gebiet der Immobilie und Vermietung und gibt diese Tätigkeit und “Verantwortung” gerne an den Immobilienmakler weiter. Nicht zuletzt aus dem Grund, das der Vermieter in der Regel keine Provision an der Makler zahlen muß! (Achtung: es gibt Ausnahmen). Spätestens dann, wenn die Mietsache und der Wohnort des Vermieters räumlich weit entfernt auseinanderliegen, ist die Einschaltung eines Immobilienmaklers sehr sinnvoll. Zudem hat die Vermietung der Sache durch den Immobilienmakler folgende weitere Vorteile: Der Makler kümmert sich um alle Angelegenheiten rund um die Vermietung, das heißt: potentielle Kunden finden (Über Anzeigen, Schilder, Präsentationen und weitere professionelle Vermarktungsinstrumente), es besteht ggf. schon ein Kundenstamm oder eine Kundennachfrage im Portefeuille des Maklers, die Organisation der Vermietung (Kundengespräche, Terminabstimmungen etc.), die Bereitstellung des Vertragswerkes und die Vorlage der unterschriftsreifen Mietvertragsunterlagen beim Vermieter. Der Immobilienmakler kann zu allen Fragen rund um die Vermietung kompetente Ausküfte liefern, was auch ein Vorteil ist. Und oftmals möchte ein Immobilienbesitzer / Vermieter schlichtweg nicht die ganzen Mietgespräche selber führen. Entweder, weil er keine Lust dazu hat oder schlichtweg keine Zeit.

Können Sie also Mieter richtig einschätzen und deuten, wenn Sie Mietgespräche führen, um nicht einen Mieter vertraglich zu binden, welcher sich nach kurzer Zeit als Mietnomade entpuppt, die Wohnung trotz Ausschluss im Mietvertrag verraucht oder zerstört oder bereits bei kleinsten Mängeln beginnt mit Mietkürzungen zu drohen, dann sind Sie in aller Regel in der Lage, Vermietungsgespräche selber abzuwickeln und zum Erfolg zu führen. Ansonsten ist die Hinzuziehung eines Immobilien-Experten / Immobilienmaklers dringend angeraten!

Im nächsten Artikel soll es nun um Hinweise zur Miet-Preisfindung der Mietsache gehen…

==> zur gesamten Liste der Fachpublikationen ausschliesslich zum Thema Immobilien durch Dipl.-Ing. Michael Schröder

(Wichtiger Hinweis: dieser Artikel kann und soll keine rechtliche oder sonstige spezielle und individuelle Beratung darstellen und ersetzt in keiner Weise eine individuelle umfassende Prüfung und gezielte fachliche Beratung jedes Einzelnen. Eine Gewähr oder Haftung für Aktualität und Richtigkeit wie auch Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.)

Ein Artikel von Ihre-Immobilien-Experten.de, der Immobilien Experten Plattform im Internet. Ein Service von Dipl.-Ing. Michael Schröder – Mülheim an der Ruhr.

Schlagwörter: , , , , , ,

Verwandte Artikel

Ihr Immobilien Experte: Michael Schröder Administrator

Michael Schröder Administrator
Dieser Beitrag wurde geschrieben von Ihrem Immobilien Experten: Michael Schröder Administrator
Firmenname: Dipl.-Ing. Michael Schröder GmbH - Büro für Beratung, Gutachten, Vermarktung und Management im Immobilienbereich
Aufgabenfelder: Sachverständige für Immobilien, Schallschutz / Wärmeschutz, Energieberatung, Wertermittlung, Bauschäden, allgemeine Bauberatung, Architektenleistungen, Immobilienvermittlung, Liegenschaftsverwaltung, Gebäudedienste und Management
Ansprechpartner: Herr Dipl.-Ing. Michael Schröder
Position: Geschäftsführung

Strasse, Nr.: Zeppelinstr. 11
PLZ, Ort: 45470 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208-883798-30
Telefax: 0208-883798-28
Mobil: 0172-9109477

email: expert@immobiliengutachter-ruhr.de
web: http://www.immobiliengutachter-ruhr.de

angemeldet als: Michael Schroeder , User ID: 1

Anzahl geschriebener Artikel: 24 - Zu der Artikelübersicht

Acount bei Facebook: http://www.facebook.com/#!/pages/Ihre-Immobilien-Experten/212406072121163
Acount bei Twitter: http://twitter.com/#!/Immobilienprofi
Acount bei Xing: http://www.xing.com/profile/Michael_Schroeder208
Acount bei LinkedIn: -

Beschreibung Ihres Immobilien Experten:
Architekt, Bau- und Immobilien-Sachverständiger, Immobilienmakler, Liegenschaftsverwalter sowie der Gründer und Administrator dieser Immobilien Experten Plattform. Für alle Fragen, Anmerkungen, Lob und auch Kritik wie auch Verbesserungsvorschläge bin ich immer unter expert[at]immobiliengutachter-ruhr.de erreichbar. Freue mich auf die Unterstützung von Experten, Kollegen, Lesern und Usern, um unser Angebot weiter zu verbessern! Ihr Michael Schröder...

Sonstiges:

4 Responses to “Tipps für Vermieter Teil #1 – effektiv und nachhaltig vermieten”

  1. [...] in den letzten beiden Artikeln zum Einen das Thema “effektive Immobilienpräsentation” und zum Anderen das Thema “Faktoren und Parameter zur Mietpreisbildung” [...]

  2. [...] den letzten drei Artikeln dieser 4-teiligen Informationsserie “Tipps für Vermieter” wurde über die Themen “effektiv und nachhaltig vermieten“, “Konditionen [...]

© 2011 Ihre Immobilien Experten mit Unterstützung durch
Dipl.-Ing. Michael Schröder - Mülheim an der Ruhr
Wir verwenden Grafik- und Bildmaterial von pixelio.de Suffusion theme by Sayontan Sinha