Berlin 19.09.2013. Einer Studie der ETH Zürich zufolge, beruhigt sich der Immobilienmarkt in der Schweiz langsam aber sicher wieder. Demnach sind zahlreiche Anzeichen, die auf eine Immobilienblase hinweisen, im Vergleich zum Vorjahr gesunken. „Es bestehe kein Grund mehr  zur Sorge, die heißen  Regionen am Schweizer Immobilienmarkt kühlen sich kontinuierlich wieder ab“ betont Didier Sornette von  der ETH Zürich. In 11 Kantonen sind Indikatoren, die vor einem halben Jahr noch auf eine Immobilienblase deuteten, derzeit nicht mehr ersichtlich.
Doch wie schätzt der Schweizer Bürger diese Situation ein?
Eine von „Swiss Life“ veröffentlichte repräsentative Umfrage macht deutlich, dass etwa 60% der Befragten, den derzeitigen Wohn- und Immobilienpreisen kritisch gegenübersteht. Knapp die Hälfte der Umfrage-Teilnehmer würde den Mieterstatus im Ruhestand aufgeben, wenn sich dazu eine passende Gelegenheit böte, um beispielsweise in eine Eigentumswohnung oder ins ­eigene Einfamilienhaus zu ziehen.
Die Motive, die zum Kauf von Wohneigentum führen, sind vielfältig. Sie führen zu einer Verbesserung der Wohnqualität, bieten Sicherheit in ungewissen Zeiten und Vorteile im Hinblick auf das Älterwerden.

 

Schlagwörter: ,

Verwandte Artikel

Ihr Immobilien Experte: VonEichendorf

Dieser Beitrag wurde geschrieben von Ihrem Immobilien Experten: VonEichendorf
Firmenname:
Aufgabenfelder:
Ansprechpartner:
Position:

Strasse, Nr.:
PLZ, Ort:

Telefon:
Telefax:
Mobil:

email: eichendorfbela@googlemail.com
web:

angemeldet als: VonEichendorf , User ID: 497

Anzahl geschriebener Artikel: 1 - Zu der Artikelübersicht

Acount bei Facebook:
Acount bei Twitter:
Acount bei Xing:
Acount bei LinkedIn:

Beschreibung Ihres Immobilien Experten:


Sonstiges:
© 2011 Ihre Immobilien Experten mit Unterstützung durch
Dipl.-Ing. Michael Schröder - Mülheim an der Ruhr
Wir verwenden Grafik- und Bildmaterial von pixelio.de Suffusion theme by Sayontan Sinha