Robuste Nachfrage nach deutschen Logistik Immobilien

Deutschland ist als Logistik Standort trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten in Europa weiterhin gefragt. Bereits zur ersten Nationalen Konferenz „Güterverkehr und Logistik“ im vergangenen Jahr erklärte Bundesverkehrsminister Ramsauer die Bedeutung Deutschlands als „Logistikweltmeister“. Auch im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahrs melden Immobilienmakler einen stetigen Bedarf an Logistik Immobilien. Durch ein sehr gut ausgebautes Verkehrsnetz und eine ideale geografische Lage in binneneuropäischen Markt bleiben Produktions- und Logistikflächen weiterhin interessant für Unternehmen.

Deutschland ist Vorreiter in der Logistik-Branche

Die Voraussetzungen für Unternehmen, die auf Logistik Immobilien angewiesen sind, sind in Deutschland sehr gut. Mit 12.819 Kilometern Autobahn verfügt Deutschland über eines der längsten und dichtesten Verkehrsnetze auf der ganzen Welt. Hinzu kommen gut ausgebaute Bundesstraßen, die den Transport von Gütern vereinfachen. Diese verkehrstechnischen Grundlagen erklären, durch die günstigen geografischen Lage Deutschlands, die Beliebtheit im Bereich Logistik. Besonders durch die EU-Osterweiterung nimmt das Land eine geografisch sehr günstige Position ein. Mit neun Nachbarstaaten sowie fluktuierenden Hafenstädten an der Küste erfüllt Deutschland alle Anforderungen. Trotz Eurokrise gehört der Bereich Verkehr und Lagerei weiterhin zu den wachsenden Märkten. Laut einer Ermessung des Bundesamts für Statistik erwirtschafteten 2010 „knapp 1,9 Millionen Personen in rund 87 550 Unternehmen einen Umsatz von insgesamt 251,7 Milliarden Euro“ und erreichten so ein Plus im Vergleich zum Vorjahr.

Ballungsräume prägen das Bild in der Logistik

Die fünf bedeutendsten Ballungsgebiete in der Bundesrepublik (München, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt a. M. und Hamburg) haben in den vergangenen Jahren auch im Inland Konkurrenz bekommen. Leipzig nimmt als lukrativer Standort für Logistik Immobilien eine besondere Rolle ein in der angesprochenen Zusammenarbeit mit neuen Mitgliedsstaaten in Osteuropa. Gefördert wird der Ausbau von Immobilienflächen unter anderem durch:

• Verfügbarkeit vergleichsweise kostengünstiger Grundstücke zum Ausbau von Logistik Immobilien
• Förderung der Kommunen / positive Einstellung gegenüber der Logistik-Branche
• eine gute Verkehrsinfrastruktur
• verfügbare Arbeitskräfte in den jeweiligen Regionen

Immobilienmakler sind sich einig: Nachfrage am Logistikmarkt bleibt konstant

Bundesweit gibt es im Bereich der Logistik Immobilien einen gleichbleibenden Tenor: Adäquate Logistikanlagen sowie Hallen- und Lagerflächen in Deutschland werden weiterhin für Unternehmen interessant bleiben. So vermittelte beispielsweise die AENGEVELT Immobilien GmbH & Co. KG mehr als 90.000 Quadratmeter an Produktions- und Logistikfläche im ersten Halbjahr 2012. Weitere Mietverträge über circa 20.000 Quadratmeter Hallenfläche stünden kurz vor Abschluss.

Häufig vermelden Zulieferer aus dem Automobilbereich und der Internethandel Bedarf an Logistik Immobilien. Durch den Absatzmarkt Internet haben gerade kleinere Unternehmen enorm Entwicklungspotenzial und müssen mit einem zunehmenden Kundenstamm über Lagerflächen und Lagerhallen für Ihre Produkte nachdenken. Beispiele hierfür ist unter anderem die momox GmbH, die für Ihren Bücherankauf-Service ein neues Lager am alten Flughafen 1 in Leipzig bauen ließ.

Das Fazit zum Thema Logistik Immobilien in Deutschland

Der Bedarf an Logistik Immobilien ist zumindest in Deutschland weiterhin konstant. Eine günstige geografische Ausgangslage sowie eine sehr gute Verkehrsinfrastruktur sind nur einige wenige Faktoren, die sich begünstigend auf die Entwicklung im Bereich Verkehr und Lagerei auswirken. Enormes Potenzial für die Branche ist der Internethandel durch Online Shops und Internet Dienste. Die Produktions- und Logistikflächen werden hier in den kommenden Jahren wachsen.

Eine hemmende Entwicklung wird sicherlich in der Planung von Logistikanlagen sowie Hallen- und Lagerflächen zu verzeichnen sein, in denen keine langfristigen Vermietungen vorhanden sind. Der Fokus der Immobilienmakler wird hierbei auf der Vermittlung von Logistik Immobilien mit gleichzeitiger Vermietung liegen. Spekulative Projektentwicklungen werden auch in Zukunft vermieden werden, da das Risiko auf sehr spezielle Nutzeranforderungen hoch ist. Zudem haben Logistik Immobilien durch verkürzte Genehmigungsfristen und kurze Erstellungszeiten den Vorteil, eine erfolgreiche Vermietung abzuwarten und erst dann aktiv die Errichtung zu betreiben.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Bild (c) Thorben Wengert / pixelio.de

Internet Recht ist für viele Geschäftszweige ein wesentliches Thema geworden, denn hier können Unternehmer wie wir Immobilien Experten, welche sich im Internet und den modernen Medien präsentieren möchten, unnötigen Fallen zum Opfer fallen, die es zwingend zu vermeiden gilt. So hatten wir bereits Artikel zu den Themen Urheberrecht, dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb, Namens- und Markenrecht, Abmahnungen sowie dem Telemediengesetz, besser bekannt unter dem Begriff Impressum veröffentlicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen sind in aller Regel vorformulierte Regelungen bzw. Vertragsklauseln zweier Vertragsparteien in einem Vertragsgeschäft, oftmals einem “Massenvertragsgeschäft”, in dem keine individuellen Vertragsbedingungen ausgehandelt werden. Sie sind unter den Bedingungen des § 305 BGB Bestandteil eines jeden solchen rechtsgeschäftlichen Vertrages und von beiden Vertragspartnern bei Geschäftsabschluss zu akzeptieren. Während Fachingenieure oder Architekten Ihre Leistungen nicht im Sinne eines Massenvertragsgeschäftes abwickeln, gibt es viele Beispiele, in denen auch Immobilien Experten standardisierte Verträge mit Kundenabschliessen, wie z.B. Versicherungen, Banken, doch auch Sachverständige wenn es um das Thema Energieausweis geht.  Dies wird heutzutage schon per Internet Angebot und Vertragsabschluss über das Netz realisiert.

Dabei ist es von höchster Bedeutung, den Vertragspartner (z.B. Käufer) vor Abschluss des Vertrages (z.B. Kaufvertrag) über die AGB, also die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu informieren. Auf einer Internet Präsenz ist dabei erhöhte Vorsicht geboten: Continue reading »

Schlagwörter: , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dipl.-Ing. Michael Schröder

Als Sachverständige für Immobilien stehen wir Ihnen als Immobilien Experten mit Büro (Dipl.-Ing. Michael Schröder) in Mülheim an der Ruhr parat zur Seite. Dabei beherzigen wir als Sachverständige die Philosophie und Verpflichtung eines jeden Sachverständigen: Neutralität und Objektivität.

Unser Sachverständigen Büro in Mülheim an der Ruhr steht Ihnen zu folgenden Sachverständigen-Tätigkeitsfeldern zur Verfügung:

hier weiterlesen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

© 2011 Ihre Immobilien Experten mit Unterstützung durch
Dipl.-Ing. Michael Schröder - Mülheim an der Ruhr
Wir verwenden Grafik- und Bildmaterial von pixelio.de Suffusion theme by Sayontan Sinha