Energieausweis nach ENEV für Wohngebäude

Der Energieausweis nach ENEV, der Energieeinsparverordnung, wird in der Regel bei der Erstellung von Neubauten oder umfassenden Umbauten und Sanierungen im Zuge der sogenannten “Energiebedarfsberechnung” nach ENEV durch den Sachverständigen für Wärmeschutz gleich mit “ausgeworfen”, als Parallelprodukt sozusagen.

In allen andern Fällen ist er separat zu erstellen, auf Basis des Energiebedarfs, wenn nicht genügend aktuelle Verbrauchskennwerte vorliegen, oder auf Basis des Energieverbrauches zurückliegender Messungen und Verbrauchswerte.

Die Gültigkeit eines solchen Energieausweises nach ENEV für Wohngebäude beträgt ab Ausstellungsdatum genau 10 Jahre oder solange, bis ein neuer gültiger Energieausweis nach ENEV ausgestellt wurde, z.B. aufgrund baulicher Veränderungen, weiterer energetischer Sanierungen etc.

Existiert eine gesetzliche Verpflichtung zur Erstellung eines Energieausweises nach ENEV für Wohngebäude und Nichtwohngebäude?

Ja! Für Wohngebäude bis Baujahr 1965 ist der Energieausweis nach ENEV verpflichtend seit dem 01.Juli 2008, wenn die Immobilie verkauft oder vermietet werden soll. Für alle später errichteten Wohngebäude ist der Energieausweis nach ENEV seit Januar 2009 dann Pflicht. Für Nichtwohngebäude existiert eine Verpflichtung seit Juli 2009.

Welche Vorteile bietet der Energieausweis nach ENEV für mich als Besitzer eines Wohngebäudes?

Nun, etwas schwarz-humorig gesprochen schützt der erstellte Energieausweis nach ENEV vor drohenden Bußgeldern im Rahmen einer Vermietung oder eines Verkaufes Ihrer Immobilie, da er ja in diesen Fällen gesetzlich verpflichtend ist. Doch ist er durch einen entsprechenden Sachverständigen oder sonstigen befähigten, zugelassenen Austeller erarbeitet, liegen seine tatsächlichen Vorteile auf der Hand:

  • Der Energieausweis nach ENEV vermittelt Ihnen als Besitzer eines Wohngebäudes ein Gefühl für den “Energieverbrauch” Ihrer Immobilie, zeigt zudem eine tendenzielle Energiebilanz auf Basis von konkret ermittelten Energiebedarfs- bzw. -verbrauchsdaten auf und reiht Ihr Gebäude in einer Energieskala ein , von “sparsam” bis “Energieschleuder”. Auf dieser Basis können Sie schon erkennen, ob energetische Sanierungen notwendig sind oder nicht.
  • Der Sachverständige oder Ausweisersteller schlägt im Energieausweis nach ENEV Modernisierungsmaßnahmen konkret vor, die er auf Basis der Ermittlungen für angeraten hält, um den Energiebedarf Ihres Wohngebäudes weiter senken zu können.
  • Käufern oder Mietern Ihrer Wohngebäude hilft der Energieausweis nach ENEV, die künftigen Energie- und Betriebskosten besser abzuschätzen zu können. Der Energieausweis, wenn er denn gute Werte bescheinigt, liefert Ihnen im Gegenzug Argumente bei Verkauf und Vermietung zugunsten Ihres Objektes, ggf. sogar Vorteile in Bezug auf Marktkonkurrenz.
  • Der Energieausweis nach ENEV liefert Ihnen als Besitzer oder Verwalter eines Wohngebäudes zwar keine exakten Werte, doch kostet er dafür auch nicht viel. Somit erhalten Sie schon für wenig Geld Informationen, auf Basis derer Sie Maßnahmen zur Energieeinsparung planen und durchführen können und somit Energiekosten dauerhaft sparen können. Die Kosten für einen Energieausweis nach ENEV sind in aller Regel schnell wieder eingespart.

Welche Arten von Energieausweisen gibt es?

Beim Energieausweis wird in zwei Arten unterschieden: zum Einen der Energiebedarfsausweis, dessen Erstellung aufwendiger ist, da hierzu aufgrund einer technischen Berechnung die detaillierten Gebäude- und Gebäudetechnikkennwerte ermittelt werden müssen und in die Berechnung eingehen. Die Ergebnisse spiegeln sodann den theoretischen Energiebedarf der jeweiligen Immobilie wider. Zum Anderen gibt es die Möglichkeit, kostengünstig einen Energieverbrauchsausweis erstellen zu lassen. Hierbei werden die letzten 3 Jahresverbräuche der Immobilie als Grundlage des im Ausweis aufgeführten Energieverbrauches herangezogen. Dadurch, das der Energieverbrauch jedoch je nach Nutzerverhalten etc. starken Schwankungen unterliegt, ist der Verbrauchsausweis mit nur mäßiger Aussagekraft ausgestattet. Zudem reichen eigentümerseitige Angaben als Grundlage der Erstellung des Ausweises, ohne das ein Sachverständiger je vor Ort gewesen ist. Energieverbrauchsausweise sind für Immobilien mit bis zu 4 Wohneinheiten und Bauantrag vor 01.November 1977 seit dem 01.10.2008 nicht mehr zugelassen, hier ist die Erstellung von Bedarfsausweisen verpflichtend.

Fazit: Zwar stellt der Energieausweis nach ENEV für Wohngebäude kein exaktes Berechnungswerk zur Energieeinsparung dar, doch das soll er auch nicht. Er dient dazu, Wohngebäude und Nichtwohngebäude zu klassifizieren um auf möglichst einfache Art zu erfahren, ob Energieeinsparmaßnahmen sinnvoll, verpflichtend oder eben auch nicht sinnvoll sind. Der Energieausweis deckt energetische Schwachstellen Ihrer Immobilien auf und dient auch als Basis weiterer energetischer Maßnahmen und Gedanken.

==> zur gesamten Liste der Fachpublikationen ausschliesslich zum Thema Immobilien durch Dipl.-Ing. Michael Schröder

(Wichtiger Hinweis: dieser Artikel kann und soll keine rechtliche oder sonstige spezielle und individuelle Beratung darstellen und ersetzt in keiner Weise eine individuelle umfassende Prüfung und gezielte fachliche Beratung jedes Einzelnen. Eine Gewähr oder Haftung für Aktualität und Richtigkeit wie auch Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.)

Ein Artikel von Ihre-Immobilien-Experten.de, der Immobilien Experten Plattform im Internet. Ein Service von Dipl.-Ing. Michael Schröder – Mülheim an der Ruhr.

Schlagwörter: , , , ,

Verwandte Artikel

Ihr Immobilien Experte: Dipl.-Ing. Michael Schröder

Dipl.-Ing. Michael Schröder
Dieser Beitrag wurde geschrieben von Ihrem Immobilien Experten: Dipl.-Ing. Michael Schröder
Firmenname: Dipl.-Ing. Michael Schröder GmbH - Büro für Beratung, Gutachten, Vermarktung und Management im Immobilienbereich
Aufgabenfelder: Bau-Sachverständigenwesen, staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz, Immobilien-Wertermittlung, Architektenleistungen gem. HOAI, Immobilienmakler, Immobilienmanagement, Liegenschaftsverwaltung, Grund- und Gebäudedienste
Ansprechpartner: Herr Dipl.-Ing. Michael Schröder
Position: Geschäftsführung

Strasse, Nr.: Zeppelinstr. 11
PLZ, Ort: 45470 Mülheim an der Ruhr

Telefon: 0208-883798-30
Telefax: 0208-883798-28
Mobil: 0172-9109477

email: buero@immobiliengutachter-ruhr.de
web: http://www.immobiliengutachter-ruhr.de

angemeldet als: tectum , User ID: 16

Anzahl geschriebener Artikel: 22 - Zu der Artikelübersicht

Acount bei Facebook: http://www.facebook.com/pages/Ihre-Immobilien-Experten/212406072121163
Acount bei Twitter: http://twitter.com/#!/Immobilienprofi
Acount bei Xing: http://www.xing.com/profile/Michael_Schroeder208
Acount bei LinkedIn: -

Beschreibung Ihres Immobilien Experten:
Unser Büro ergänzt sich durch 2 artverwandte, unseres Erachtens nicht trennbare Kompetenzfelder: Unser Bau- und Immobilien-Sachverständigenbüro wickelt vornehmlich Sachverständigenleistungen in den Bereichen Baumängel und Bauschäden, Wertermittlung sowie Schall- und Wärmeschutz und Kaufberatungen ab. Hier leisten wir insbesondere im Bereich Wärmeschutz Energieberatungen, liefern Energieausweise und Energiebedarfsberechnungen. Auch im Bereich der Thermografie sind wir tätig. Unser Architektenbüro leistet alle Architektenaufgaben gem. den Leistungsphasen 1-9 der HOAI, der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure: von Bauherrenberatungen bis hin zu Finanzierungsberatungen, vom kleinen Umbau bis hin zum großen Bauvorhaben, von der Planung bis zur Schlussabnahme. Mit der Zulassung und Kompetenz des Immobilienmaklers steht unser Büro im Bereich Immobilienvermittlung (Verkauf und Vermietung / Verpachtung) für umfassende Kontakt, professionelle Vorgehensweise bei der Vermarktung und kompetente Begleitung des Auftraggebers. Zudem beschäftigen wir uns im Rahmen unseres Immobilienmanagementes mit der Verwaltung und dem Management sowie der Entwicklung von Grundbesitz und Liegenschaften und vermitteln zudem an unsere Partner zur Vervollständigung eines ganzheitlichen Angebotes auch Grundstücksdienste bis hin zu Baumfällmaßnahmen wie auch Gebäudedienste bis hin zu Hausmeisterschaftsdiensten oder Hausreinigung, Gewerkevermittlungen o.ä. Wir freuen uns auf Ihre Aufgabenstellung und den Kontakt zu Ihnen!

Sonstiges:

One Response to “Energieausweis nach ENEV – der Ausweis für Ihr Wohngebäude”

  1. [...] Oftmals ist eine der ersten Fragen bei Hauskauf die, ob wie die Immobilie gedämmt ist. Ein Energieausweis ist mittlerweile Pflicht, denn mit dessen Hilfe kann der Verkäufer die Klassifizierung seines Verkaufobjektes dem Käufer [...]

© 2011 Ihre Immobilien Experten mit Unterstützung durch
Dipl.-Ing. Michael Schröder - Mülheim an der Ruhr
Wir verwenden Grafik- und Bildmaterial von pixelio.de Suffusion theme by Sayontan Sinha