Die Wohnlage - die Wohnlage - Blick ins Grüne oder Stadtmitte

Bild (c) Ihre-Immobilien-Experten - Die Wohnlage- Blick ins Grüne oder Stadtmitte

Ein neues Heim zu finden ist nicht immer eine einfache Aufgabe. Neben den sowieso oftmals vorhandenen Problemen und Herausforderungen wie z.B. dem Umzug, dem Neubeginn einer Beziehung oder einer Arbeitsstelle, der Trennung von einem Partner, dem Verlassen des elterlichen Hauses oder auch dem Beginn eines neuen Lebensabschnittes in einer fremden Umgebung stellen sich künftigen Mietern meistens auch grundlegende Fragen zur Wahl des neuen Heims, zur Fragen wie Mietvertrag, Kaution, Vermieter, Nebenkostenabrechnung und Miethöhe.

In dieser mehrteiligen Fachartikelserie sollen grundlegende Fragestellungen und Unsicherheiten beantwortet werden, um als künftiger Mieter bestmöglich auf ein Vermietungsgespräch vorbereitet zu sein und um Fehler zu vermeiden, welche kurz- oder langfristig das regulär gute Mietverhältnis mit dem Vermieter und Nachbarn empfindlich stören könnten. Dabe soll diese Artikelserie in folgende Abschnitte unterteilt sein:

1. Die richtige Wahl der Wohnlage und der passenden Infrastruktur sowie die Nachbarschaft

2. Anforderungen an die Räumlichkeiten, den Wohnraum und die Ausstattung

3. Hinweise und Tipps zum Mietvertrag und den Mietkonditionen

4. Diskussionen und Verständigungsprobleme mit dem Vermieter und den Nachbarn vorbeugen

Heute soll es in diesem Artikel um Punkt 1 gehen: die richtige Wahl der Wohnlage und der passenden Infrastruktur sowie die umliegende Nachbarschaft:

 Die Wahl der Stadt oder des neuen Standortes ergibt sich oftmals einfach aus verschiedenen Aspekten heraus: Zuzug zur Partnerin oder zum Partner, Arbeitsplatzwechsel, Rückzug zu den Eltern o.ä. hier weiterlesen

Schlagwörter: , , , , ,

Verwandte Artikel

Bild (c) Rainer Sturm / pixelio.de - Immobilienkaufberatung

Für die meisten Menschen ist der Kauf einer Immobilie die größte Investition im Leben und oftmals ein einmaliger Akt. Daher sollte dieses “Lebensgeschäft” auch gut vorbereitet sein, um nicht dauerhaft wirtschaftlichen oder auch dauerhaft psychischen Schaden durch langjährige Probleme durch eine Fehlinvestition zu erleiden.

Da gleichfalls die meisten Menschen keine ausgesprochenen Immobilien Experten sind, ist die Inanspruchnahme eines Immobilienberaters immer zu empfehlen.

Was sollte ein Immobilienberater leisten können?

Grundsätzlich sollte ein Immobilienberater ausgewählt werden mit Erfahrung, Kompetenz und der Fähigkeit, eine Immobilie ganzheitlich zu betrachten. Damit soll gemeint sein, daß ein Spezialist im Bereich weiterlesen

Schlagwörter: , ,

Verwandte Artikel

Vorwiegend sitzende Tätigkeiten stehen für Architekten, Ingenieure, Sachverständige, Immobilienmakler und Hausverwalter an der Tagesordnung. Als “Büromensch”, und viele Immobilien Experten sind ausgesprochene Büromenschen, stellt die sitzende Tätikeit ein enormes Potential an Krankheitsauslösern dar. Warum? Weil der Rücken durch die die Wirbelsäule extrem belastende Sitzhaltung dauerhaft geschädigt werden kann.

Durch sitzende Haltungen wird die Wirbelsäule, so ergeben Studien, um ca. 140% mehr belastet als durch eine regulär stehende Haltung. Kaum zu glauben. Denkt man doch, das Sitzen schont den Körper. Dies ist leider ein Trugschluss. Sitzen erzeugt Muskelverspannungen, welche von zusätzlichen Fehlhaltungen, z.B. durch hier gehts weiter

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

© 2011 Ihre Immobilien Experten mit Unterstützung durch
Dipl.-Ing. Michael Schröder - Mülheim an der Ruhr
Wir verwenden Grafik- und Bildmaterial von pixelio.de Suffusion theme by Sayontan Sinha